Sachen gibt es


Seit Göga nach den Untersuchungen im Krankenhaus bleiben musste, ist ihm so allerhand passiert.

Zunächst war er in einem Zimmer in dem laut gejammert und gestöhnt wurde. Sein Zimmernachbar mit entzündetem Knie, nach Knie-OP, ließ seinen Zimmergenossen laut am Schmerz teilhaben, so dass Göga kaum Schlaf fand. Zudem wurde die OP von Göga verschoben und verschoben, weil angeblich bei dem schönen Wochenend-Wetter ein Motoradunfall nach dem anderen eingeliefert wurde, dadurch war  keine Zeit für anstehende OP´s. Die Ärzte schienen Tag und Nacht zu arbeiten.

Am Montag wurde dann auch noch der Chefarzt, der Göga operieren wollte krank. Zwischendurch kam Göga und sein dritter Zimmernachbar in ein anderes Zimmer, da der erste Zimmernachbar an einer Krankenhausinfektion erkrankt war. ….

Oh je, und das kurz vor Gögas OP.

Aber es kam noch schlimmer. Die Zimmernachbarn in seinem neuen Zimmer rebellierten jede Nacht. Sie waren entweder durch Medikamente oder durch Depressionen lebensmüde geworden und rissen sich Nacht für Nacht mit Zählen bis 5 die Schläuche aus Venen und Blase. Göga informierte jedes Mal die Nachtschwester…..

Man kann sich leicht vorstellen, wie es dann weiter ging. Ärzte mussten neue Zugänge legen, Blut und Sekrete mussten vom Boden gewischt werden und die Gegenstände, die einer der Zimmergenossen durch die Gegend geworfen hatte, ( Gögas Bademantel war Deckungsschutz, er zog ihn sich über den Kopf) mussten wieder eingesammelt werden. So ging eine schlaflose Nacht nach der anderen herum.

Mittwoch, während der Narkose, konnte er dann endlich schlafen…… war aber wahrscheinlich auch das einzige Mal. Denn das Theater im Zimmer ging weiter.

Donnerstag kam Göga endlich in ein anderes Zimmer. Man hatte Mitleid mit ihm…..und Freitag durfte er dann…eigentlich viel zu früh…nach Hause. Er hielt es nicht mehr länger aus.

Hier kann er wenigstens schlafen….doch leider sind die Schmerzen immer noch da, wenn auch an anderer Stelle in der WBS-Gegend. Vielleicht wird es ja noch. Jedenfalls geht es immer noch nicht ohne Schmerzmittel.

……..ach ja, und dann war da noch das mit der Schlafanzugjacke, die ich seit Tagen suchte. Göga wusste nicht welche ich meinte…ich glaube er kennt seine eigenen Sachen nicht….jedenfalls, am vorletzten Tag hatte sein Zimmernachbar sie an. Ich sprach dessen Frau darauf hin an….”ja, seine wäre das nicht”. Sie wusste auch nicht, weshalb er die an hat. Es war eindeutig Gögas. Am Entlassungstag sorgte die Krankenschwester dafür, dass Göga sie zurück bekam. Da kann man doch nur sagen:

“Sachen gibt´s!”

*****

Dann war da noch in den letzten Tagen eine nette Nachbarin, die ein seltenes Foto schoss und mir das Foto zukommen ließ:

Fischreiher auf dem Baum

Ein Fischreiher auf unserem großen Baum, der es auf die

umliegenden Gartenteiche abgesehen hatte.

Sie sah ihn von ihrem Garten aus.

*****

Allen Besuchern wünsche ich frohe Feiertage mit einem Bild von mir aus alten Zeiten, in Opas und Omas Garten.

Damals, in Essen Kray:

Frohe Ostern

Veröffentlicht unter Dies und Das, Geplauder aus dem Nähkästchen, Wochenende und Feiertage | Verschlagwortet mit , , | 8 Kommentare

Blogpause


Seit einiger Zeit bin ich hier im Blog nicht mehr allzu oft präsent. Es gibt da halt immer noch so viele andere Dinge und momentan auch noch einen Ausnahmezustand.

Nach dem MRT und CT wissen wir, dass Göga mehrere Wirbelbrüche hat und dringend operiert werden muss. Endlich ist klar woher seine fast unerträglichen Schmerzen kommen.

Ich wünsche allen die hier vorbei schauen, ein schönes Wochenende und weiterhin eine schöne Frühlingszeit. Wenn es meine Zeit zulässt, werde ich aber trotzdem das eine oder andere Frühlingsbild nachträglich unter der Rubrik “Frühlings-Bilder” einstellen.

Veröffentlicht unter Dies und Das, Geplauder aus dem Nähkästchen, In eigener Sache | Verschlagwortet mit , | 12 Kommentare

Zum Wochenende


IMG_0971

Unser Garten ist gerade im Blütenrausch. Die Mirabellenblüten öffnen sich und auch die ersten Kirschblüten sieht man schon, während die Pfirsichblütenzeit, zumindest bei unserem kleinen Pfirsichbäumchen,  langsam vorüber ist.

Das Pfirsichblüten-Bild nahm ich vor wenigen Tagen auf.

IMG_0017

Göga geht es leider noch nicht besser. Der Arme leidet sehr. Nun muss ich mich halt allein um Haus und Garten kümmern….hoffentlich hält das mein Kreuz aus….aber noch geht´s und macht auch  Spaß bei dem Super-Wetterchen. Heute war Terrassenschrubben angesagt.

IMG_0968

Veröffentlicht unter Dies und Das, Geplauder aus dem Nähkästchen, Natur und Garten | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Endlich


Endlich stehen die Möbel in unserem renovierten Gästezimmer.

Göga hatte nicht warten wollen bis die angesagte Hilfe von Schwiegersohn und Enkel kam und sich beim vorzeitigen, versuchten Aufbau der Schränke verhoben…nun schon seit Tagen heftigste Rückenschmerzen. Danach war eh Abwarten angesagt. Er konnte beim Aufbau nur noch kleine Handreichungen machen. 

Nun aber ist das Zimmer bis auf ein paar Kleinigkeiten komplett.

Endlich sind  auch die Rolläden im Esszimmer repariert. Der Fensterbauer, der uns die Fenster im Sommer einsetzte war nicht in der Lage, den sich nicht mehr öffnenden Rolladen zu reparieren. Da musste dann eine Firma her, die uns den Motor schon vor vielen Jahren einbaute. Nach tagelangem Halbdunkel klappt das mit der automatischen Schließ– und Öffnungstechnik endlich auch wieder. Hoffentlich war es das dann auch mit den Maßnahmen am Bau und wir können uns angenehmeren Dingen widmen…..wenn denn Göga auch endlich wieder einsatzfähig ist….

Trotz Wehklagen und Gejammer musste er aber mit mir einen Spaziergang machen, denn Laufen ist meiner Ansicht nach immer noch das beste für “Rücken”.

Der Regen hatte am Nachmittag eine Pause eingelegt und wir gingen am Woogbach entlang. Dabei sahen wir nicht nur blühende Narzissen  und viele Enten, die das renaturisierte Woogbachtal genossen, sondern auch eine Gruppe grüne Sittiche mit roten Schnäbeln:

IMG_0019

IMG_0018

IMG_0020

Weniger erfreulich war heute allerdings der Anblick der vielen Schnecken in unserem Garten, die sich über die Frühlingsblumen hermachten. Da hilft wohl nur einsammeln und im Wald aussetzen.

IMG_0021

Ich wünsche allen weiterhin ein schönes Wochenende, trotz Regen.

Veröffentlicht unter Dies und Das, Geplauder aus dem Nähkästchen, Natur und Garten, Wetter | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Eigentlich


…wollte ich die Magnolien der Nachbarin dieses Jahr nicht schon wieder fotografieren, das machte ich doch schon in jedem  Jahr zuvor. Doch sie sind wieder total schön und ich konnte es nicht lassen, zumal sie im Licht der untergehenden Sonne noch mal ganz extra selten aussahen.

Eigentlich

…sollte ja am Wochenende das Wetter umschlagen, Samstag war es zwar den ganzen Tag trübe und es sah regnerisch aus, doch es kam kein Tröpfchen vom Himmel. Dem Garten hätte etwas Regen sehr gut getan. Sonntag war es dann ab mittags wieder sonnig und nachfolgende Magnolienfotos entstanden.

Eigentlich

…wollte ich die gesammelten Tomatensamen von seltenen Tomaten, schon längst in kleinen Töpfchen vorgezogen haben…..das mache ich nun jetzt gleich…nein, sofort! Es wird nämlich allerhöchste Eisenbahn…..ich hoffe sie werden was!

Tschüss….und allen eine gute Woche!

Veröffentlicht unter Natur und Garten, Wetter | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare