Eigentlich…..


 

 

…..ist das Wetter heute viel zu schön am PC zu hocken. 

Da sitzt man doch viel lieber im Freien oder sonnt sich oder faulenst irgendwo im Garten, auf Balkonien oder sonstwo auf einem Platz in der schönen, sonnenerwärmten Natur.

Ich mache es mir nach diesen beschriebenen (Un)Tätigkeiten aber gerade auf einer der beiden Terrassen mit Notebook gemütlich, siehe oben und unten dieser Blogseite

Jedenfalls ist mir heute auf dem Gartenstuhl ein Artikel über unsere deutsche Song-Contest-Gewinnerin Lena in die Hände gekommen; und über deren kesse Sprüche, wie:

"Ich freue mich so hart." (Erste Runde des Auswahlwettbewerbs "Unser Star in Oslo" (USfO) am 2. Februar).

„Ich hab auch richtig Bammel, `ne richtige Knackwurst in der Hose.“ (Halbfinale am 9. März).

„Das ist echt fett.“ (Sieg des UsfO am 9. März)

„Das ist so aaaahhhh“; „Ich habe ein so riesengroßes Glück, dafür bin ich so unglaublich dankbar. Ich danke euch allen ganz, ganz hunderttausend-, 480 Millionen Mal, wie ein kleines Hundebaby.“ (Siegesnacht von Oslo 29. Mai)

„Wow! Verdammte Axt. Ist das geil! Dankeschönst. Leni (Eintrag ins goldene Buch von Hannover, 30. Mai)

„Ja, sichi!“ (Reaktion auf Raabs Vorschlag der Titelverdeitigung 2011, 30 Mai)

Sieht so eventuell die deutsche Sprache der Zukunft aus?

 

Naja, in meiner Jugend gab es auch so einseitige Wortwahlen wie z.B. das Wort „enorm“ oder "klasse", die in jedem Satz Verwendung fanden und auch noch ein paar andere, die mir im Laufe der Jahre entfallen sind, aber das mit dem „geil“ nimmt einfach schon Überhand. Man hat den Eindruck es gibt überhaupt nur noch dieses eine Adjektiv.

 

LG Gisela

 

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Eigentlich…..

  1. Kein schreibt:

    GEILER Blog!!!Grins – LGH

  2. Gisela schreibt:

    Ich wusste es Onkel Hannes, wenn du kommst, willst du wat mit "f"……….mich "foppen"….*heul*

  3. Kein schreibt:

    Neiiiin… nicht weinen… einerundetrostspenn!Auf mir hacken sie auch alle rum…!Aber du hast schon Recht… die "Ausdrücke" die heute so unter den Jugendlichen kursieren… einfach ätzend!Aber wie du sicherlich auch gemerkt hast, mischen die "Erwachsenen" frisch und fröhlich mit. Man will ja schließlich nicht außen vor stehen…!!!LGH

  4. oooo schreibt:

    Bin da etwas spießig und oft frag ich mich,….wer hat ihnen sprechen beigebracht.Lieber außen vor stehen als so bescheuert reden. @-Onkel Hannesnicht AlleGVLG.EE

  5. Cashmere schreibt:

    Richtig, Gisela!!!Ich finde diese Sprüche auch nicht gerade gut, wirkt irgendwie blöd…Sorry, aber so wirkt es nun mal auf mich. Hätte dieses Lied eine nicht so niedlich aussehende und nicht so naiv wirkende Frau gesungen, wäre es wéiter hinten gelandet, denn gesanglich war es nun garnicht mein Fall. Ich kenne auch niemanden aus meinem Bekanntenkreis, der diesen Song überhaupt gerne hört.So, nun könnt ihr mich steinigen….LGC

  6. Harald schreibt:

    Da gibt\’s noch cool, krass, übel. Die heutige Jugend hat ihre eigene Sprache. Teilweise wurden die Ausdrücke schon in den Duden aufgenommen. Hast Du Enkel? Dann hör mal genau zu.Liebe GrüßeHarald

  7. Kein schreibt:

    @-Elfe ErikaDas wollte ich damit auch nicht behaupten. „Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.“ Ich bin auch nicht dafür, aber ab und zu rutsche ich da auch hinein. Leider mache ich mich dadurch selbst zum Affen… aber ich merke es wenigstens und ziehe dann meine Notbremse! Lach!!!!!LGH

  8. Ludger schreibt:

    Frau Cashmere hat recht. Die haben alle nur die Kleine gewählt. Der Song ist ja mehr oder weniger Sprechgesang. Man kann denken über den Siegel was man will. Aber diesesmal hat er recht. Ich höre die Kleine noch vom Balkon in Hannover rufen: Wer nicht mitsingt kriegt auf den Arsch. Das ist Rabb Niveau. Voll krass, das auch Onkel Hannes diese Worte versteht. Wünsche dir noch einen schönen Abend. L.G. Ludger

  9. Gisela schreibt:

    @Alle, zugegeben, anfangs gefiel mir das Lied auch nicht, doch je öfter ich es hörte, umso mehr mochte ich es und zuletzt drückte ich Lena die Daumen. Die anderen Teilnehmer des Contests fand ich aber auch nicht gerade herausragend. Doch auch da gilt, dass manche Melodien einfach nur mit der Zeit Ohrwürmer werden. Ja, ich habe Enkel und bisher tatsächlich bei beiden diese einseitigen Adjektive nicht allzu oft wahrgenommen. Möglicherweise reden sie dann so auch nur im Freundeskreis ;). Naja, es wird wohl auch immer so bleiben, dass sich die Jugend mit Gewalt und wenn es nur durch ein einseitiges Vokalbular ist, von den Alten unterscheiden will. LG Gisela

Kommentare sind geschlossen.