Unsere kleine Straße


 

 Photobucket

Über 40 Jahre wohnen wir schon in unserer kleinen Straße.

Sie ist kurz, eine kleine Sackgasse und sehr ruhig.

Eine Straße in die wir in jungen Jahren einzogen und unsere Kinder “groß zogen”.

Wir kennen unsere Nachbarn gut,

die meisten wohnen schon genauso lange hier, wie wir.

Die Kinder spielten miteinander und feierten fröhlich

ihre Geburtstage in den Gärten.

So wie wir damals froh und freudig in unsere Eigenheime einzogen,

so zieht nun leider nach und nach wieder der ein oder andere aus.

Nicht etwa in ein anderes Haus,

nein, er geht weg von seiner geliebten Familie,

aus unserer Nachbarschaft und aus unserer schönen Welt, für immer.

 Heute beerdigten wir einen Nachbarn, der ganz plötzlich und ohne Abschied gehen musste,

aus heiterem Himmel.

Ähnlich wie letztes Jahr und vorletztes Jahr und davor der Eine,

die Andere und der Andere……und davor und etwas länger davor

….vergessen sind sie alle nicht,

vor allem denkt man besonders an sie an einem Tag wie heute, wenn wieder jemand geht.

Es werden immer weniger.

Es macht traurig und Angst.

Wer wird wohl der nächste sein?

Unser für morgen geplantes Straßen-und Nachbarschaftsfest

 ist erst einmal verschoben worden, bis auf Weiteres

….bis wir uns wieder gefangen haben.

 LG Gisela

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Unsere kleine Straße

  1. Hilde schreibt:

    Sehr gut beschrieben und leider Tatsache:
    Das Leben ist endlich und kann jeden Moment vorbei sein.
    Man will es nicht so genau wissen, aber es holt einen immer wieder ein
    und macht einen nachdenklich.

    Grüßle von Hilde

Kommentare sind geschlossen.