Alles auf einmal.


 


 

Es ist wie jedes Jahr. Im Garten ist wieder alles auf einmal erntereif. Bohnen, Zucchini, Gurken, Tomaten, Zwiebeln, Rucola,, Chili, Paprika…..wo fange ich nur an?

Alles will verwertet werden. Dabei gehe ich auch liebend gerne auswärts essen, aber damit ist momentan nichts.

Koch- und Einkoch-Fantasien sind gefragt. Ich bin gerade mittendrin.

Säen ist zwar schön und ernten  in gewissem Maße eigentlich auch, aber viel schöner wäre es, wenn alles langsam und nach und nach reif würde.

 

LG Gisela, in der Gemüseschwemme

 

Dieser Beitrag wurde unter Natur und Garten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Alles auf einmal.

  1. Mandy schreibt:

    Aber lecker sieht dein Körbchen aus. Mit den Tomaten kann ich nicht allzu viel anfangen, aber bei den Bohnen würde ich gerne zugreifen. Und für meinen Ingo nehm ich die Chili. ( oder hast heißt es: das Chili? )Egal, ich kann dich nur zu gut verstehen. Ich würde aus all den schönen Sachen eine deftige Gemüsepfanne machen. Ein lecker Baguette dazu und einen schönen Weisswein bereitstellen.

  2. Marga schreibt:

    ja liebe giesela so schön es ist einen gemüsegarten zu haben jetzt brauchste fünf hände denk an dich liebe grüsse marga

  3. Cashmere schreibt:

    Ich stelle es mir herrlich vor, sein eigenes Gemüse zu ernten, leider kann ich auf dem Balkon nichts anbauen. Einkochideen? Frag mich lieber nicht, da bin ich keine Leuchte, ich esse es lieber, grins. Schönen Gruß zu Dir rüber. Martina

  4. Cashmere schreibt:

    Mandy, ich würde ein deftiges Bier dazu trinken ;- ))

  5. Mandy schreibt:

    Ok, dann nehmen wir halt ein Bier. Dann aber bitte ein Radeberger, gelle? Und noch was. Du glabst gar nicht, was man auf dem Balkon alles anbauen kann. Meine Spacefreundin Rosi hat da so einige tolle Sachen wachsen.

  6. Brigitte schreibt:

    Liebe Gisela, am besten "VORNE"! Hi, hi, hi.

  7. Gisela schreibt:

    Gemüsepfanne, Mandy, ist zwar eine gute Idee, aber die gibt es bei uns sehr oft. Mir würde dazu dann auch am besten Bier schmecken zumal ja meistens Chil mit in die Pfane kommt.Ich machte aber vorgestern von den Bohnen direkt einen Topf voll Bohnengemüse mit Zwiebeln und Knobi, dazu Kalbshackbällchen mit der Ossobucco-Soße von vorgestern und Karoffeln. Der Rest Bohnen wurde blanchiert und eingefroren. Ergab 3 Beutel.

  8. Gisela schreibt:

    Gestern wurde die größere Zucchini in Scheiben geschnitten und mit Knobi und Rosmarin gebraten. Dazu Caprese von Tomaten, Basilikum und Mozarella. Heute Fischfilet mit gestiftelten Zucchini und Scheiben von Tomaten Chili und Zwiebeln und mediterranen Kräutern überbacken. Dazu klaasischen Gurkensalat und Sesamkartoffeln.Nun ist erst mal ein Großteil aus dem Korb verbraucht, aber die nächste Ernte steht schon wieder an ;).LG Gisela

  9. Mandy schreibt:

    Das klingt alles irre lecker. Ich weiß allerdings nicht, was Ossobucco-Soße ist. Bekomme ich einen kleinen Nachschlag in Sachen Unterweisung über Soßen?

  10. Gisela schreibt:

    Mandy, ganz einfach, schau da: http://www.rezeptewiki.org/wiki/Ossobuco. Habe es zwar ein bisschen anders gemacht. Rezept gibt es irgendwann mal auf meiner Rez.Seite.Vom Tag zuvor war halt nur noch Soße übrig, nachdem das Fleich aufgefuttert war ;).LG Gisela

  11. Mandy schreibt:

    Lieben Dank Gisela – ich glaube, dass werde ich mal nachkochen. Ich finde es übrigens immer sehr schön, wenn auf Fragen reagiert wird und man auch Antworten erhält. Da macht blogen Spaß. Mit lieben Grüßen für dich. Mandy

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s