Wie ein Phönix aus der Asche….


….ist heute meine neue Page geboren.

Bin zwar sehr traurig, dass meine Space-Arbeit von fast 3 Jahren quasi einfach gekillt wurde, von wem auch immer,

wenn es nicht  Windows Live war.

Aber ich lasse mich nicht verdrießen.

Nehme noch einmal Abschied von meinem alten Blog und Space, der so wie hier aussah

und begrabe ihn gedanklich:

giselas-space

Fange mal wieder ganz von vorne mit dieser und folgender Seite an,

die sich sicher mit der Zeit auch mal verändern wird,

bzw. hin und wieder einen Tapetenwechsel bekommt.

neuer Space

Mal schauen, was sonst noch daraus wird.

Natur, Garten- Blumen, Pflanzen, Tiere und Gedichte

sollen diese Seite füllen.

Ich hoffe mit solchem Themen keine erneuten Ärgernisse zu schüren,

es sei denn, es sieht darin wieder jemand irgendwelche Anstößlichkeiten.

LG Gisela

Ps.:

Am PC gefielen mir die Farben doch nicht so gut wie am Laptop,

also habe ich den Farbpinsel noch mal in die Hand genommen und wieder ein bisschen verändert, Möbel gerückt usw.

Jetzt ist aber Schluß

und es bleibt erst mal so Animoticon.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Space abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Wie ein Phönix aus der Asche….

  1. Nati schreibt:

    Liebe Gisela,Du wirst das schon machen. Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Gestaltung Deines neuen Space.Ich freue mich schon daf das was da kommt.Werde immer mal einen Blick draufwerfen hi. Habe ja schon so einige schöne Rezepte von Dir übernommen und probiert. Vielen Dank dafür !!!!GGLG von Nati

  2. Brigitte schreibt:

    Liebe Gisela, es geschehen noch Zeichen und Wunder. Brigitte

  3. Peonie schreibt:

    Ein Ende bedeutet auch manchmal ein Neuanfang und deiner sieht schon richtig toll aus.Liebe Gisela ich freu mich dabei sein zu könnenund wünsche dir viel Erfolg und Freude,mit herzlichen Grüßen Barbara

  4. traumwelt2010 schreibt:

    Willkommen im Club 😉
    Leider geht es vielen so, alles im Eimer oder so 😛
    einen Gruss hier lass – Peter

Kommentare sind geschlossen.