Cam underfoot


Technorati-Tags:
Mein Beitrag:

Verliebte Schnecken

IMG_0403

IMG_0404

IMG_0406

….und das stundenlang

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Natur und Garten abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Cam underfoot

  1. Frau Kunterbunt schreibt:

    Ach näää, ist das goldig 🙂 Das könnte ja glatt mein Herr Fridolin mit seiner Frau sein.
    Wunder Wunder Wunderschön liebe Gisela!
    VLG die Kunterbunte

  2. Lilofee schreibt:

    hallo Gisela,
    die Schnecken hast du aber gut belauscht. Sie haben wohl schon „Frühling“.
    Ich wünsche noch enen schönen Tag und viel Spaß bei weiteren Beobachtungen.
    Bei mir hüpfen die ersten Drosseln schon verliebt herum.
    Gruß von Lilofee

    • Gisela schreibt:

      Lilofee, ehrlich gesagt, ist es kein ganz frisches Foto, sondern schon über zwei Jahre her, als ich das fotografierte, nur noch keine Gelegenheit hatte es zu veröffentlichen. Es enstand, als in meinem Vorgarten die Rosen blühten, denn die Schnecken treiben es auf einem gelben Rosenblütenblatt ;).

    • gsharald schreibt:

      Gisela, ich glaube „treiben“ ist der falsche Ausdruck. Hier der Beweis:
      Zwei Schnecken kriechen über eine Wiese. Besorgt erkundigt sich die eine: „Sag mal, woher hast du denn das schreckliche Auge“ – „Tja, stell dir vor, ich gehe gemütlich durch den Wald: Da schießt plötzlich ein Pilz aus dem Boden und trifft ich am Kopf.“

      Hallo Gisela, darf ich mir eines Deiner Schneckenbilder für meinen Blog schnappen (natürlich mit Herkunftsangabe)

      Einen schönen Abend in die Schneckenstadt Speyer
      LG Harald

  3. picola9011 schreibt:

    Gut fotografiert,liebe Gisela,ob die Schnecken wussten ,dass sie beobachtet werden,lach.Liebe Grüße Erika

  4. Kerstin schreibt:

    *lach* tolles Underfoot-Motiv 🙂 Die waren ja ausdauernd….

    LG, Kerstin

  5. moni schreibt:

    Ich weiß gar nicht, was die alle wollen: Diese zwei Schneckli halten sich doch nur gegenseitig warm, gell :)!!! Toll erwischt! Lieben Gruss-moni

  6. Was es alles gibt? Nun weiß ich wenigstens, dass auch Schnecken eine voyeuristische Ader haben…toll. Gut getroffen, liebe Gisela. Aber eine Frage hätte ich noch? Wie lange saßst du da mit deiner Kamera, bei dem Schneckentempo?

    • Gisela schreibt:

      Mandy, das haben sie, direkt in unserer Einfahrt war das :). Mit der Kamera war ich nur kurz dabei, aber als sie gar kein Ende fanden, trug ich sie mit einer Kehrschaufel ins Rosenbeet, damit sie nicht überfahren oder zertreten wurden.
      LG Gisela

  7. Barbara xcharix schreibt:

    Hallo Gisela,
    da haben wir ja noch ein gemeinsames Projekt. 😉
    Ich freu mich!
    Schön dein Beitrag dazu.
    Hast du mal versucht sie auseinander zu nehmen?*lach*
    Ich schon, um sie besser in Position zu bringen
    aber sie sind stark verbunden 😉 *hihihi*
    Mal herzliche Grüße hier lass, Barbara

  8. Ludger schreibt:

    Liebe Gisela
    Die hast du super fotografiert. Selbst die Schüppe konnte sie nicht stören. Da kann man nur sagen: Weiter machen. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend. L.G. Ludger

  9. Simone schreibt:

    Ohhhh, liebe Gisela, da hast Du aber zwei Liebende erwischt. Hoffe, sie haben es nicht gemerkt 😉 Klasse, dieses cam under. Schön gesehen.
    Lieben Gruss, Simone

  10. ute42 schreibt:

    Gute Idee für underfoot, Gisela. Da kann man auch nichts verwackeln, die Schnecken sind ja nicht so schnell 🙂

  11. Gisela schreibt:

    @Ludger und @Simone, ich glaube, sie haben nix gemerkt ;). @Ute, ja tatsächlich ganz anders als bei Vögeln, die erwische ich nie so richtig, bin einfach zu langsam mit der Kamera.
    LG Gisela

  12. ina schreibt:

    Super Aufnahme – Ich liebe Tierfotos und wenn man dann noch das Glück hat Schnecken in „Action“ vor die Linse zu bekommen – schlägt das Fotografinnenherz
    doch gleich höher!
    Ina

  13. ღDreams☆of☆Shadowღ schreibt:

    dat du mal da kein Ärger bekommst und das noch in aller Öffentlichkeit grins super-schön die würdsch auch auf mein Gesicht laufen lassen 😉 glg Peter

  14. Wortman schreibt:

    Das ist mal was ganz anderes beim Underfoot 🙂
    Gut gelungen.

Kommentare sind geschlossen.