Ein sonniger Sonntag


…in Speyer.

Bei dem frühlingshaften Wetter war heute alles unterwegs.

Da wir noch ein bisschen k.o. von gestern waren, aber nicht im Haus hocken wollten, fuhren wir nur die etwa 2 km bis zur Auestraße, um am Rhein entlang bis in die Stadt zu laufen, um dort vielleicht in einem Café einen Kaffee zu trinken.

Speyer am 16.1.11 001

Pfeifendeckel, hunderte hatten mal wieder die gleiche Idee :).

Speyer am 16.1.11 012

In der Stadt Hochbetrieb und die Cafés überfüllt. Wir ruhten uns ein Weilchen in der schönen Dreifaltigkeitskirche aus, die heute ausnahmsweise mal offen war und traten dann wieder den Rückweg an.

IMG_6233

Wieder am Rhein entlang und meine Kamera konnte nicht genug haben von den schönen Motiven mit herrlich blauem Himmel .

IMG_6246

Die Wasserhöhe ist noch etwa so wie vor ein paar Tagen, der Steg zwischen Rhein und Hafen der Wasserschutzpolizei, steht allerdings unter Wasser.

IMG_6245

Der Mond ist auch schon zu sehen (so etwa gegen 15:30 h)

Speyer am 16.1.11 002

Auf der anderen Rheinseite stehen die Bäume im Wasser.

IMG_6250

Durch Wattebällchen geschaut.

Kaffee gab´s dann zu Hause,

das war auch billiger und wir haben auf diese Weise noch einen Cafébesuch gut ;).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ausflüge, Wetter in Speyer abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Ein sonniger Sonntag

  1. Liebe Gisela, wir waren gestern auch unterwegs. Heute hatte ich allerdings keinen allzu großen Elan, irgendwo in der Weltgeschichte herumzugondeln. Die Nacht war kurz und zu Hause gab es noch viele andere Dinge zu erledigen. Zum Glück haben wir ja dich. Du fängst uns die Sonnenstrahlen ein und lässt auch den Mond scheinen. Ich bin immer wieder gerne deine Besucherin. Herzlichst. Mandy

    PS: Bitte mal in meinem Blog lesen! Es macht wieder ein Spinner die Runde, der sehr schlimme Dinge schreibt und dies unter dem Namen von ehrenwerten Bloggern schreibt. Bitte mach auch du deine Freunde darauf aufmerksam, denn braunes Gesindel hat hier nichts verloren. Danke.

    http://blindbat67.wordpress.com/2011/01/16/es-gibt-dinge-da-sage-ich-ganz-klar-nein/

    • Gisela schreibt:

      Hallo liebe Mandy, ich habe dich auch immer wieder gerne als Besucherin. Wenn du mal nicht da warst, fehlt mir direkt etwas.
      Ich versuche meine Umwelt und auch mich halt ständig auf dem Laufenden zu halten. Besonders ein so schönes Wetterchen wie heute, kann ich nicht bilderlos und ungelobt vorüber ziehen lassen ;).

      Was diesen Spinner betrifft, so bin ich zumindest nicht wissentlich damit konfrontiert worden. Allerdings häufen sich bei mir die Spams. Da klicke ich die Adressen meistens erst gar nicht an, es reicht mir schon oft der eindeutige oder zweideutige Name und das Geschreibsel, das auch meistens nicht zum Blogthema passt.
      LG Gisela

  2. woga01 schreibt:

    Hej Gisela,
    ähnliches haben wir heut auch unternommen und …… wie bei dir, jede Menge Leute unterwegs. Vor allem am Wasser lang und „grins“ vor den Kaffee’s lange Schlangen.
    Schöne Zeit zum fotografieren und dementsprechend -klar – auch schöne Fotos.
    Liebe Grüße
    Wolfgang

  3. Heidi schreibt:

    Pech gehabt .Wir sind mit dem Fahrrad den Rheindamm entlang bei herrliches Wetter.
    Das war ruhiger,viele saßen schon im Freien in der Sonne. Gut gegessen in der Gaststätte „Am Altrhein“in Berghausen. Dazu mit dem Fahrrad noch etwas für die Figur
    getan. Noch einen schönen Sonntag wünscht Heidi

  4. Hier habt ihr noch etwas Material fuer den Verfassungsschmutz (<<- nein, kein Rechtschreibfehler !) und seine Azubis:

    ……………………………….

    • Gisela schreibt:

      Habe den Kommentarteil entfernt bzw. herauskopiert, (nicht böse sein, liebe Mandy) damit es keine Missverständnisse gibt, auch wenn es nur eine Wiedergabe einer schrecklichen Mail ist ;)…….man weiß ja nie, wer hier liest und wie so etwas hier aufgefasst wird.
      LG Gisela

    • Guten Morgen liebe Gisela, ich hatte selbst so ein Schreiben in meinem Mailfach. Aber dadurch, dass sowieso bei mir der erste Kommentar von einer neuen IP freigeschalten werden muss, konnte man dies nicht lesen. Bitte speichert euch solche Mails ab oder macht einen Screenshot davon. Ich selbst habe keine Ahnung, wie man sich unter meinen Namen einschreiben kann. Allerdings sind die IP Adressen vollkommen unterschiedlich, was du auch leicht überprüfen kannst. Meinen Blog habe ich erst mal auf privat gestellt. Bitte teile mir deinen Namen mit, damit ich dich so in die Liste derer aufnehmen kann, welche Zugang auf meinen Blog bekommen. Lieber Gruß, Mandy

    • Gisela schreibt:

      Liebe Mandy, ich habe gerade an der IP gesehen, dass es nicht deine richtige Adresse sein kann.
      Da ist tatsächlich ein Hacker übelsten Grades unterwegs, der sich Adressen und Bilder aneignet. Mal schauen, wie man die IP sperren kann.
      LG Gisela

  5. Gibst du mir bitte Bescheid, wenn du mehr weißt? Mir ist furchtbar schlecht.

    • Gisela schreibt:

      Hallo liebe Mandy, nicht verzweifeln die IP von dem Übetäter ist: 123.225.239.83.
      Ich habe jetzt erst mal die Einstellfunktion der Kommentare eingeschränkt. Jeden Kommentar muss ich nun zulassen.
      Die IP kenne ich ja jetzt.
      Mehr kann ich im Augenblick nicht machen, da ich gerade wenig Zeit habe. Bis später und allen einen schönen Tag.
      LG Gisela

Kommentare sind geschlossen.