Cam underfoot – 8


Technorati-Tags:

Hufabdrücke

Huftier-Spuren im Sand.

Entstanden im Binsfeld bei Speyer.

***

In der Nacht hatte es bei uns geschneit,

die Schneeglöchen und Krokusse sind mit wattigem Schnee umhüllt.

Das musste die Kamera doch unbedingt noch fest halten.

Es gibt also zusätzlich noch ein paar CU- Fotos:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

***

Hier noch ein ganz altes Foto. Auch damals machte ich schon Cam underfoots , unbewusst ;).

Das Bild zeigt unseren Hund “Bingo” als er noch ganz jung war.

Ein Appenzeller Sennehund.

Er wurde 14 ½ Jahre alt und ist schon lange tot, war ein ganz lieber, fröhlicher Hund,

konnte jeden Ball aus der Luft fangen. Es war schwer ihn zu überlisten.

Außerdem hat er jedes Spielzeug, dass man namentlich verlangte, herbeigeholt.

Wenn ich ihn so auf dem Foto sehe,

macht es mich traurig, dass er nicht mehr bei uns ist.

Dazu auch hier noch ein Video.

Bingo

Dieser Beitrag wurde unter Projekte, Video abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Cam underfoot – 8

  1. ULLRICH schreibt:

    Was für ein Blick. Da kann doch niemand widerstehen.

  2. geknipselt schreibt:

    Kann ich dir nachempfinden…wir vergessen sie niemals!!
    Lg Tina

  3. picola9011 schreibt:

    Oh ja liebe Gisela,wie gut ich das verstehe,denn obwohl unser Schäferhund auch nicht mehr lebt,aber wenn ich Bilder sehe,dann kommt jedesmal Traurigkeit hoch.Dein Bingo hatte auch so einen unwiderstehlichen Blick.Die Bilder mit den Blumen im Schnee sehen toll aus.Wünsche Dir eine schöne Woche,liebe Grüße Erika

  4. Barbara xcharix schreibt:

    Kleine Lieblinge leben im Herzen weiter
    und werden nie vergessen sein.
    Das geht wohl einem jeden von uns so,
    der mal einen Liebling hat gehen lassen müssen *smile*
    Deine CU´s sind zauberhaft,
    aber ich bin schon froh kein Schnee mehr zu haben 😉
    Mal ganz liebe Grüße hier lass, Barbara

  5. Synapse schreibt:

    Appenzeller sind auch so liebe Hunde, wie es unsere Berner Sennen Hündin Anka war. Wenn sie mich immer so von unten anschaute, konnte ich nie lange böse sein oder habe ihr dann doch was gegeben, was ich hätte nicht geben dürfen. Wir vermissen sie auch. Ganz schlimm wird es, wenn wir einem Hund dieser Rasse begegnen. Nun haben wir unserer kleinen dicken Kater und der ist uns auch schon so sehr ans Herz gewachsen. Ans Gehen müssen wollen wir noch gar nicht denken.

    Deine Schneefotos sind absolute Sahne. Bei uns hatte es auch geschneit und als ich heute Morgen um 5.30 Uhr aus dem Haus bin, waren es sagenhafte – 11 Grad. Brrrr….

    Dir wünsche ich einen schönen Tag und hoffe, du hast bald wieder den vollen Durchblick. Mandy

  6. fudelchen schreibt:

    Wunderschöne Diashow und ein sehr schöner Hund.

    Herzlichst ? Marianne

  7. Wortman schreibt:

    Sorry, aber die Huftier-Spur ist kein Underfoot 😉 Es ist von oben fotografiert, nicht in der waagerechten Sicht.

    Ansonsten ein echt cooles Foto.

  8. chinomso schreibt:

    Schneeglöckchen, die ihrem Namen alle Ehre machen.
    Schöne Fotos.

    Und der Hund ist ein ganz ganz Süßer.

  9. Ludger schreibt:

    Schöne Fotos hast du da wieder gemacht. Besonders das von deinem Hund. L.G. Ludger

  10. ute42 schreibt:

    Schöne Aufnahmen. „Schnee“glöckchen im wahrsten Sinne des Wortes.

  11. gsharald schreibt:

    Wie ein bißchen Schnee die Welt verzaubern kann. Das Video von Eurem Hund hat mir auch gut gefallen. Ich kann gut verstehen, dass da auch Erinnerungen wieder hoch kommen.

    LG Harald

  12. minibares schreibt:

    Oh, die Frühlingsblumen in Schnee eingepackt. Das tut ja fast weh.

    Euer Bingo war aber ein sehr schöner Hund, mit einem so treuen Blick, der geht richtig zu Herzen.

  13. Das Schneeglöckchen.
    Ich wünsche dir die Lebenskraft dieser Blume, die sich von Kälte,
    Eis und Schnee nicht unterkriegen läßt und zu ihrer Zeit blüht.
    Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe, muß abwarten,
    geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt.

    What beautiful pictures you have taken here, Gisela 😀

  14. Maunzerle schreibt:

    WOW der Hufeisenabdruck ist ja spitze!
    Aber auch die Schneeglöckchen mit ihrer Schneehaube sehen traumhaft aus! Sie wirken mit etwas Schnee ganz anders!!!
    Ein schönen Hund hattet ihr!!!

  15. Gisel@ schreibt:

    @ Wortmann, kein Underfoot? Ich finde doch, denn so ein Hufabdruck entsteht doch unter dem Huftierfuss ;). Es wurde jedenfalls aus Unterkniehöhe fotografiert….und meine Knie sind nicht so sehr hoch bei 158 cm Körpergröße ;).
    Außerdem gibt es auch noch ein Foto aus der Waagerechten aber weniger gut gelungen, deshalb ließ ich es gleich weg.
    @All, danke für eure Kommentare. Ja, so einen vierbeinigen Lebensabschnittsbegleiter vergißt man sein Leben lang nicht. Es gab noch mehr Hunde in meinem Leben. In der Kinheit ein Dackelmischling, danach ein Pudelmischling und hier in Speyer, vor dem Appenzeller ein Cockerspaniel. Der war auch sehr schön und lieb, aber wurde leider nur 8 Jahre alt. Bingo war unser letzter Hund und wird es wohl bleiben, obwohl ich schon ein paar Mal drauf und dran war wieder einen aufzunehmen.
    Die Schneeglöckchen sind übrigens inzwischen wieder vom Schnee befreit, aber wer weiß, es soll ja nochmal kalt werden.
    LG Gisela

  16. Gedankenkruemel schreibt:

    Sehr sehr schöne Fotos allesamt.
    kann garnicht sagen, welches
    mir am besten gefällt.
    Der Abdruck der Pferdehufen
    finde ich persönlich total spannend.

    Liebe Grüsse
    Elke

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s