Cam underfoot – 28


Technorati-Tags:

Oh je, was ist passiert?

IMG_1900

Wenige Minuten zuvor, sah ich noch die Amselmutter besorgt um ihr Junges, es hatte wohl Angst vorm Fliegen und hüpfte nur ein Stückchen weiter als ich mit meiner Gartenhacke zufällig in die Nähe kam. Flugangst kann für junge Vögel ein Todesurteil sein, wie man sieht.

Der Übeltäter sitzt dort hinten unterm Rosenbogen und lässt mich mit der Kamera nicht in seine Nähe. Leider war ich nicht da, als der Mord passierte, konnte nicht helfen:

IMG_1915

Habe den kleinen Wilderer heran gezoomt, sie oder er ist neu in unserer Gegend und scheint noch recht jung zu sein. Zu meinem Ärgernis missbraucht sie ständig ein Beet im Gemüse-Garten, das ich jetzt so nicht mehr nutzen kann, glaubt, es wäre ihr Katzenklo:

Übeltäter Katze

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Natur und Garten, Projekte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Cam underfoot – 28

  1. picola9011 schreibt:

    Oh je,das arme Vogelkind.Ja das mit dem Katzenklo im Garten kenne ich auch.Wünsche Dir aber trotz allem einen guten Start in die neue Woche.LG.Erika

  2. fudelchen schreibt:

    Oh man, Möder in deinem Garten…das geht gar nicht.
    Soll Hasso kommen ? 😀

    Herzlichst ♥ Marianne

  3. mausi61 schreibt:

    Ja ist schade um das Vogelkind,aber Katze oder Kater geht nur seinen Instinkt nach.Wir haben auch Streuner bei uns, manche kommen und wollen mal gestreichelt werden irgendwann mal ausgesetzt.
    Ruthi 🙂

  4. Brigitte Loosen schreibt:

    Liebe Gisela,
    das ist der Lauf der Dinge. Ich mag Katzen, wenn ich aber sehe, dass sie sich an Vögeln vergreifen jage ich sie vom Grundstück.
    Ich gratuliere Dir schon mal recht herzlich zum Geburtstag und wünsche Dir alles erdenklich Gute.
    ich werde noch in Dein GB schreiben.
    Die Zeit rennt uns davon ,schon wieder ist ein Jahr vorbei.
    Herzlichst Brigitte

  5. kowkla123 schreibt:

    Eine gute Woche wünsche ich dir, es soll ja schön werden, Klaus
    Danke für deinen Besuch

  6. Gislinde schreibt:

    Das arme Vogelkind Grüsse mal ganz lieb und wünsche einen schönen Montag lieber Gruss Gislinde http://giselzitrone.wordpress.com

  7. Gisel@ schreibt:

    Ich befürchte fast, die Vogelmutter ist auch mit drauf gegangen, denn ich sehe sie nicht mehr und die war schon seit Jahren in unserm Garten, richtig zutraulich. Sie hatte vielleicht ihr Junges bis aufs Blut verteidigt. Es sind so viele Federn und auch große dabei.
    Nun stiehlt zwar niemand mehr unsere Blaubeeren, aber ich hätte für das Leben der Amseln, gerne auf meine Blaubeeren verzichtet
    @ Brigitte, sind doch noch ein paar Tage bis dahin ;).

  8. carry007 schreibt:

    oh man – ein mord in deinem garten – und der täter schei… auch noch deine beete zu !
    den/ oder die vogel möderin würde ich davon jagen ! leih dir doch mal deine pflegehund aus –
    der schafft im nu wieder ordnung und ruhe für die vögelchen !
    *liebe grüssle karin*

  9. M. schreibt:

    Mein Katerle kann es nicht gewesen sein, denn er ist als Fliegenmörder unterwegs 😉

    Liebe Gisela, ich habe den superschönen Mond am Samstag auch fotografieren können. Wir waren zu einem Fest eingeladen und irgendwann kam diese schöne goldene Schönheit hinter der Kirche hervor. Was für eine Farbe!

    Was den Vogelmörder betrifft, ich glaube, da wäre ich sehr, sehr sauer und würde mich sträuben, diesen in meinem Garten zu dulden. Aber wie bekommt man ihn los? Ich weiß es leider nicht.

    Möchte nicht ohne Gruß von dir gehen und wünsche dir noch einen wundervollen Montag.

    ♥ lichst. Mandy

  10. lydiaflechl schreibt:

    Liebe Gisela!
    Wir hattten mal eine Katze, die benutzte immer den gleichen Blumentopf als Latzenkloo. Der Topf war dann schon ganz kaputt, aber die Planze hat alles überlebt (glaub ich mal). Der Topf war aus Ton, und war an der „Einstiegstelle der Katze kaputt.
    Viele Grüsse sendet
    Lydia

  11. ute42 schreibt:

    Traurig, dass die Vögelchen sterben mussten. 😦

  12. minibares schreibt:

    Och neee, das ist ja ärgerlich.
    Ein Meuchelmord in deinem Garten, und so ein junges Kätzchen, dass erst noch erwachsen werden will.
    Wie könnte man dem Kätzchen Manieren beibringen????

  13. Barbara schreibt:

    Nun ja zum Mörder will ich nicht viel sagen, denn ich bin kein Vegetarier und das was ich ab und an auf meinem Teller hab ist vermutlich nicht aus natürlichen Gründen ums Leben gekommen. Und dann erinner ich mich an deine Mausefalle. Das Kätzchen, ein sehr hübsches, geht nur seinem natürlichen Instinkt nach. Gesunde Vögel können die auch gar nicht erwischen.

    Deine CU´s liebe Gisela mag ich aber sehr 😉
    Mal ganz herzliche Grüße hier lass, Barbara

  14. Wortman schreibt:

    Das mit den Federn ist cool. Hat das die Katze gemacht? 😉

  15. Träumerle Kerstin schreibt:

    Oh weh, welch Drama. Das wird sich allerdings oft abzeichnen, so ist die Natur. Miezekatze ist schneller als ein Vogeljunges.
    Liebe Grüße von Kerstin.

  16. Gisel@ schreibt:

    Ich weiß ja, die Natur ist oft grausam, selbst wissen wir auch meistens nicht, wie die Tiere gestorben sind, die wir essen :(.
    Im Grunde mag ich ja auch Katzen doch diese Jagdleigenschaft finde ich nicht so schön an ihnen. Zu oft leiden die Tiere bis sie endlich sterben, weil Kätzchen zunächst damit spielt. Wir hatten früher auch mal einen Kater und so manches Mal rettete ich einen jungen Vogel vor ihm. Eidechsen die anfänglich unseren Garten belebten sind seit Jahren durch Katzen total ausgerottet.
    Vielleicht gibt es einfach zu viele Katzen.
    Übrigens Karin, Dackel Basko wäre auch keine Hilfe. Ich glaube, der würde ebenfalls so einen jungen Vogel schnappen wenn er könnte. Wie ich schon schrieb, hatte er ja kürzlich erst ein Kaninchen von Nachbarskindern ins Genick gepackt. Nur Macht Basko halt kurzen Prozeß, ein Biss in den Nacken und erledigt ist das Opfer ;).
    LG Gisela

Kommentare sind geschlossen.