Das passt gerade so gut


 

Ein Zitat, das ich heute im Kalender las:

 

“Das Schlimmste am Abschied von Menschen ist zu wissen,

dass man ohne sie auskommen kann und wird.”

Anne Morrow Lindbergh (1906-2001)

 

Heute, am 5. November, jährt sich der Todestag meiner Mutter zum 38. Mal. Sie starb leider viel zu früh, schon mit 53 Jahren; und auch ich musste damals ohne sie auskommen, dabei hätten wir noch so viele schöne Jahre miteinander verbringen können. Das Schicksal wollte es leider anders.

meine Mutter

Eines der letzten Fotos

Der November, ich glaube, das schrieb ich schon ein paarmal hier im Blog, ist nicht gerade mein Lieblingsmonat, nicht nur wegen der vielen Trauer-und Gedenktage, sondern er erinnert mich auch an diesen oben genannten, traurigsten Tag meines Lebens. Der Winter sowieso, ist nicht unbedingt meine liebste Jahreszeit….doch da muss ich durch…irgendwie…

Ansonsten macht das Wetter dem November alle Ehre, grau, trübe, trostlos, dazu noch hin und wieder Regen. Nun heißt es acht geben, dass das Regenfass bei Frost rechtzeitig entleert wird, damit das Eis es nicht sprengt.

IMG_0382

In meinem Garten gibt es noch ein paar wenige, stimmungsaufhellende Blümchen, wie hier die Ringelblumen:

IMG_0381

…und die Zwergstiefmütterchen:

“ Ein Blick darauf und schon hellt die Stimmung auf.”

Smiley

IMG_0384

Dieser Beitrag wurde unter Dies und Das, Wetter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Das passt gerade so gut

  1. lydiaflechl schreibt:

    Liebe Gisela!
    Der Tod Deiner Mutter tut mir leid.
    Viele Grüsse sendet Dir
    Lydia

  2. Ludger schreibt:

    Schön das du auch nach so viel Jahren immer noch an den Tag denkst. Das zeigt das dieser Tag nie in Vergessenheit gerät. Du hast recht, das Wetter macht zur Zeit dem November alle Ehre. Es ist hier genauso. Tolle Blumenbilder. Dir noch einen schönen Abend. L.G. ludger

  3. kowkla123 schreibt:

    das tut immer noch wieder weh, KLaus

  4. Ulla schreibt:

    Liebe Gisela!
    Das tut mir wirklich leid… Ich habe meine Mutter vor 7 Jahren verloren und werde auch wehmütig, wenn es an die Jahreszeit kommt, in der sich der Todestag jährt. Und die grauen Monate sind hart. Die Stimmung ist am Tiefpunkt und es wird alles kühl, feucht und ungemütlich. Eine Bekannte von mir freut sich auf diese Monate wegen der Gemütlichkeit (und der Gemütlichkeit der NEUEN Schuhe die sie kauft: http://www.i-like-shoes.de/meine-lieblingsschuhe-fur-herbstwinter/) aber ich kann der trüben Jahreszeit nichts abgewinnen. Natürlich freue ich mich, wenn meine Tochter mich besucht, und wir es uns bei Tee und Kerzenschein gemütlich machen, aber das reicht nicht, um eine ganze Jahreszeit schön zu machen. Das gute daran? Der Frühling kommt bestimmt..🙂
    es denkt an dich,
    ulla

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s