Sonntagsspaziergang


Immer noch winterlich kalt, nur wenige Grad über Null, auch am vorletzten Sonntag im März. Zumindest ließ sich die Sonne blicken, war doch schon mal was. Heute schneite es sogar leicht bei zugezogenem Himmel…einfach nur trostlos, der Frühling kann sich nicht durchsetzen.

Trotzdem kann man nicht ständig in der Stube hocken, das macht depressiv. Also immer mal wieder raus. Unser gestriger Spaziergang ging durch das Woogbachtal, nur einige  hundert Meter von unserer Wohngegend entfernt. Es wird gerade renaturiert. Die Stadt hat dafür einen erheblichen Betrag an Zuschüssen bekommen und der muss natürlich “verplempert” werden. Ich fand das Gebiet auch vorher schon sehenswert. Der Bach ist seit etlichen Jahren wieder sauber, die Abwässer durften früher irgendwann nicht mehr da hineingeleitet werden und seitdem tummeln sich in und um den Bach eine Menge Enten die sich inzwischen, weil ja eigentlich Frühling, paarweise zusammengetan haben, sicher bald ihr Brutgeschäft erledigen wollen. Ich finde, statt dieser Renaturierung gäbe es eine Menge andere wichtige baumaßliche Dinge und Aufräumaktionen zu erledigen, viel notwendiger als die schönen alten Bäume zu fällen um den Bach zu verbreitern. Zum Beispiel die Wege dorthin, die über holprige Bürgersteige mit kaputten, krumm, schief und lose liegenden Platten zum Woogbachtal  führen, reinste Stolperfallen,  auch defekte Straßen mit viel Müll und Unkraut an den Rändern,  wie auch unzählige Hundehaufen auf allen Gehwegen, sodass man nur gesenkten Blickes laufen kann, um nicht da hinein zu tappen.

 

Naja, das Tal wird sicher mal ganz schön, denn der Bach wird unregelmäßig, breit und im Bach entstehen kleine Inseln, zwar künstlich, aber irgendwann, in einigen Jahren werden sie sicher ganz natürlich aussehen. Nur leider werden Göga und ich ganz sicher nicht mehr so schöne, große alte Bäume dort sehen können, denn bis die Neuangepflanzten mal so groß sind wie die vorherigen, werden wir die “Radieschen von unten betrachten”.

Dieser Beitrag wurde unter Ausflüge, Natur und Garten, Wetter abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Sonntagsspaziergang

  1. Ludger schreibt:

    Hallo Gisela
    Ich habe mir gerade deine Bilder angesehen. Das sieht ja fast so aus wie bei uns. Wir haben hier auch einen kleinen Bach hinter unserem Grundstück. Der wird auch renaturiert. Das ist Vorgabe der EU. Alle ehemaligen kleinen Bäche müssen renaturiert werden. Seit etwa 3 Jahren läuft die Renaturierung der Emscher. Das ist ein Jahrhundert Objekt. Unser Bach fließt dort rein. Hier beginnen die Arbeiten erst 2014. Aber die Stadt verhandelt jetzt schon über den Ankauf von Teilgrundstücken der Anlieger. Mal sehen wie es weitergeht. Schön das ihr trotz der Kälte einen Spaziergang unternommen habt. Ich wünsche dir eine gute Woche. L:G. Ludger

  2. Annika schreibt:

    Hallo Gisela,
    recht hast du. In der Stube hocken ist auf Dauer auch unerträglich. Wir haben gestern auch dick eingemummelt ein wenig die Sonne genossen. Noch total eingeschneit… Aber wenigstens Licht und blauer Himmel. Ein Anfang…

    Liebe Grüße,
    Annika

  3. mausi61 schreibt:

    Schönen Wochenstart Gisela.🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s