Ein bisschen Hamburg


Leider habe ich am Wochenende nur ganz wenig von Hamburg sehen können, denn hauptsächlich waren wir zur Geburtstagsfeier von Roselyne eingeladen, der französischen Freundin unserer Tochter, die durch Beruf und Heirat schon seit etlichen Jahren in Hamburg lebt.

Da Göga sich noch nicht fit genug für so eine weite Strecke fühlte, fuhr ich mit Tochter und Schwiegersohn dort hin….und die konnten leider nicht lange bleiben, denn sie hatten schon lange vor der Einladung, eine Flugreise in sonnigere und warme Gefilde gebucht. Gerade eben sind sie auf dem Weg dahin.

Schade, wäre Göga mitgekommen, wären wir noch länger geblieben. Aber auch egal, denn vom Wetter her war es nicht so toll. Schon kurz vor HH regnete es. Tochter und ich kauften uns zuallererst Schirme, denn am Abend wollten wir vom Hotel zu den Hamburger Studios laufen, in deren Kantine die Feier stattfand. Kaum hatten wir die Schirme, hörte es auf zu regnen. Verrückt!

Die Feier war dann für mich, die ich kaum ein paar Worte französisch spreche, doch manchmal ganz schön anstrengend, da auch etliche von Roselynes Angehörigen ebenfalls nicht unserer Sprache mächtig waren und nicht immer Tochter oder ein paar andere Dolmetscher zur Verfügung standen. Doch ein Tanzlehrer, der für musikalische und rythmische Unterhaltung sorgte, brachte Stimmung in die Gesellschaft. Wir lernten einen neuen Tanz. Ich, die ich keinen männlichen Tanzpartner hatte, sollte mit Roselynes Tante tanzen (die sprach nicht ein Wort deutsch). Irgendwie lustig, denn wir konnten uns nicht wirklich verständigen wer la Femme und wer le Homme sein sollte…wir tanzten uns vielleicht einen Stiebel zusammen! Smiley mit geöffnetem Mund

Die Esserei ging über viele Stunden, wie man das von den Franzosen kennt und ich wundere mich immer wieder,  dass die alle nicht dicker sind, da wird gegessen ohne Ende und auch nicht wirklich kleine Portionen.

Am nächsten Morgen fuhren wir dann nach dem Frühstück doch mal kurz an den Hafen, um wenigstens ein bisschen von Hamburg gesehen zu haben.

Auch da war das Wetter noch trübe, doch kaum saßen wir im Auto für die Heimfahrt, kam die  Sonne heraus.

Ich wünsche allen Besuchern eine gute Woche!….bis dann….

Dieser Beitrag wurde unter Ausflüge, Dies und Das, Wetter abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Ein bisschen Hamburg

  1. Lutz schreibt:

    Ich hoffe ihr hattet trotzdem viel Spaß. Schade das ihr nicht mehr von Hamburg sehen konnten . Ist schon eine tolle Stadt. L.G.

  2. Gisel@ schreibt:

    Ja Ludger, echt schade, aber ich war schon mehrmals in Hamburg, zuletzt 2011. Ich schrieb auch hier im Blog etwas darüber: https://gisela2207.wordpress.com/2011/07/05/nochmals/
    Vielleicht gibt es ja mal irgendwann wieder eine Möglichkeit für einen etwas längeren Aufenthalt. LG Gisela

  3. minibares schreibt:

    ich denke, Spaß war trotzdem dabei.
    Schade, dass dein Mann nicht mitkonnte.
    Und schade, dass das Wetter nicht mitmachte.
    Denn Hamburg ist ja echt eine schöne Stadt, da gibt es viel zu sehen.
    Liebe Grüße Bärbel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s