Das waren noch Zeiten


Gestern bat uns die französische Freundin unserer Tochter ein paar Bilder zu schicken, aus der Zeit des Kennenlernens der Beiden.

Zunächst war es eine Brieffreundschaft, gefördert durch die Französisch-Lehrerin unserer Tochter und später ein Austausch. Wobei wir Eltern auch die Möglichkeit hatten mit in die Bretagne zu fahren und die französische Familie kennen zu lernen. Wir verbrachten dort sehr schöne 14 Tage im August 1982.

Die Freundschaft der Beiden hat bis heute gehalten, seit etwa 1979-80.

Dieses Jahr feiert unsere Tochter ihr halbes Jahrhundert und ich vermute, Roselyne lässt sich mit den Bildern etwas Besonderes einfallen. Ich setzte mich jedenfalls heute gleich dran und scannte Bilder und Dias ein. Dabei fiel mir auf, dass man früher doch wesentlich sparsamer mit dem Fotografieren war. Heute im digitalen Zeitalter wird alles und jedes aufgenommen. Manchmal auch wirklich ein bisschen zu viel Zwinkerndes Smiley.

IMG 0

1981 Rosel., A. und ich (von links nach rechts)

2015-06-07-15-56-52

Das Ferienhaus in der Bretagne

2015-06-07-15-59-23

Das Elternhaus von R.

2015-06-07-16-32-06

Mutter und Tochter

2015-06-07-16-33-24

Felsen und Meer

Dieser Beitrag wurde unter Dies und Das, Geplauder aus dem Nähkästchen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Das waren noch Zeiten

  1. ULLRICH schreibt:

    Zuviel Fotos kann man nie haben. Die Zeit vergeht so schnell und ständig verändert sich was. Da sind Erinnerungen im Bild was schönes.

  2. lydiaflechl schreibt:

    Liebe Gisela!
    Ich wünsche Dir eine tolle, neue Woche und sende Dir viele Grüsse mit
    Lydia

  3. kowkla123 schreibt:

    tolle Aufnahmen, liebe Gisela, sonst alles ok?
    Wünsche eine gute Woche, Klaus

  4. gsharald schreibt:

    Die Sparsamkeit der Fotos war den Kosten geschuldet. Heute kann man Fotos ohne Ende schießen und anschließend die behalten, die einem gefallen.
    Übrigens: Wie sich die Mode wiederholt. Die Schuhe auf dem ersten Bild sind heute wieder Mode.
    Liebe Grüße
    Harald

  5. Lutz schreibt:

    Schöne Erinnerungen. Früher war das entwickeln und der Abzug teurer als der ganze Film. Bei einem 36er Film konte man schnell mal 50 DM los werden. Heute hat man das alles auf Chip oder Stick. Dir noch einen schönen Abend. L.G.

  6. minibares schreibt:

    Tja, das ist wohl wahr. Damals hatten wir höchstens 36 Bilder pro Film.
    Heute dagegen ist der Foto-Chip unersättlich.
    Schöne Erinnerungen, die du uns zeigst.
    Liebe Grüße Bärbel, die fast eine Woche im KH war

  7. kowkla123 schreibt:

    alles Gute, Klaus

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s