Unverhofft


Unverhofft kommt oft, besonders wenn so einiges in die Jahre kommt…..und das nicht nur bei uns Menschen. Damit ist es dann sowieso noch etwas schwieriger, als die Dinge, die kürzlich unverhofft auf uns zu kamen.

Zunächst einmal Gögas Auto, es hat auch schon einige Jahre auf dem Buckel bzw. im Getriebe. So sollten einfach nur neue Reifen drauf und dann nach Ölwechsel sollte es durch den TÜV. Doch stellte sich heraus, dass vorher Zahnriemen und Bremsen erneuert werden müssten. Puuuh….so richtig teuer, ein kräftiger Griff in den Geldbeutel.

Doch damit nicht genug.

Unser Sohn kam für ein paar Tage zu uns. Als Strohwitwer fühlte er sich einsam in seinem Zuhause. Er machte sich nützlich, reinigte das Doppelsteg-Dach über der Terrasse und baute uns in der Küche einen neuen Wasserhahn ein, was er sich mittlerweile als Ab-und Zu-Heimwerker so peu à peu beigebracht hatte.

Göga und er suchten eine baumarkteigene Marke aus. Unerwartet war es doch etwas mühselig das eigentlich gut aussehende Ding einzubauen…..mehrere Stunden. Als es dann unten nicht mehr tropfte, tropfte es oben aus dem verchromten Teil. Als wir dann nochmals genau die Beschreibung durchlasen, sahen wir einen Absatz der ungefähr so lautete: “Falls Wasser austritt, soll man die Chromteile mit einer Zange auseinander nehmen und neu zusammensetzen.” Das waren etwa so 7 Teile……

Alles nix wie wieder abgebaut, eingepackt und zurück gebracht!!!! Das war ja ein Ding der Unmöglichkeit!!!!!

Da es schon spät war, hatten wir über Nacht kein Wasser.

Am nächsten Tag noch einmal in den Baumarkt und diesmal kein Teil von “Schmittchen”, sondern ein “edleres” von “Schmitt”, zwar dreimal so teuer, doch viel einfacher und unkomplizierter einzubauen. Keine Stunde! Ab jetzt gibt es für uns jedenfalls zukünftig immer nur noch “Schmitt°”!

IMG_1281

Wenig später stellte ich dann die Spülmaschine an. Wasser tropfte nun dort aus dem Zulauf….na super!……Stimmt ja, der Hahn ließ sich immer nicht richtig abstellen…..und nun überhaupt nicht mehr, wie auch der Hauptwasserhahn im Keller, wofür wir tags zuvor jemanden von den Stadtwerken kommen ließen, der uns den reparierte, doch für den Haupthahn, nach der Wasseruhr, muss ein Fachmann kommen, sagte er uns.

Das wurde dann gestern erledigt, mitsamt dem tropfenden Spülmaschinenzulauf. Nun ist aber gut hoffe ich, es reicht!

Unser Sohn hat jedenfalls keine langweilige Zeit bei uns gehabt.

Inzwischen ist seine kleine Familie auch wieder da.

Ostern kann kommen!

Ostergruss

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dies und Das, Geplauder aus dem Nähkästchen, Wochenende und Feiertage abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Unverhofft

  1. lydiaflechl schreibt:

    Liebe Gisela!
    Ich wünsche Dir und den Deinen nach dieser Aufregung ein tolles Osterfest und sende viele Grüße
    Lydia

  2. Oh je! Manchmal kommt alles zusammen! Trotzdem frohe Ostern!
    Calendula

  3. Lutz schreibt:

    Wenn es kommt, dann immer auf einmal. Ich wünsche euch schöne und entspannte Ostertage. L.G.

  4. kowkla123 schreibt:

    danke, auch ich wünsche frohe Ostern, bis Dienstag dann

  5. kowkla123 schreibt:

    es ist weiter recht kalt und ungemütlich, lass es dir trotzdem gut gehen

Kommentare sind geschlossen.